Herausragende Erfolge unserer Mädchen beim Top-Ten-Nachwuchsturnier

TopTen2015

Beim Premiere- Top-Ten- Nachwuchsturnier des BTTV blieb bei den Schülerinnen B Milena Burandt unbesiegt, Vierte wurde Franziska Brickl, re., Platz 6 belegte Hannah Eschenbecher, li. Foto: skt.

Jüngst feierte das BTTV – Nachwuchsturnier „Top – Ten“ Premiere. In allen Nachwuchsklassen waren die zehn besten Schüler/Schülerinnen Bayerns geladen. In der Konkurrenz Schülerinnen B holte sich Milena Burandt mit 9:0 –Siegen unangefochten den Turniersieg. Auf Platz vier kam Franziska Brickl (6:3)und auf Rang sechs Hannah Eschenbecher (5:4).

Die beste Nachwuchsspielerin Bayerns (Schülerinnen B), Milena Burandt,  gehörte letzte Woche auch der BTTV – Auswahl (Schülerinnen B 2) an , die beim traditionellen  Fünf – Länder – Vergleich im baden – württembergischen Albstadt – Tailfingen mit 7:1 – Siegen den Mannschaftswettbewerb souverän gewann.

Autor: root    Veröffentlicht in: Mädchen

Damen gewinnen unbesiegt Relegationsturnier und steigen in die Regionalliga Süd auf

damenaufstieg2015

Die Ettmannsdorfer DJK–Damen setzten damit ihren beeindruckenden Durchmarsch von der Oberpfalzliga  über die Landes-, Bayern-und Bayrische Oberliga in die Regionalliga Süd fort.

Die mitgereisten Ettmannsdorf Fans sorgten von Beginn an mit ihren Anfeuerungen in der Zwickauer Turnhalle für eine Heimspielatmosphäre.

fischer_roban

Sabine Fischer und Aurelia Roban im Doppel

Im ersten Spiel trafen die DJK-lerinnen auf den Tabellenachten der Regionalliga Süd, ESV Lokomotive Zwickau. Der Gastgeber , für den im Spitzenpaarkreuz zwei tschechische Spitzenspielerinnen aktiv waren, nahm dem DJK – Team folgerichtig ein Doppel ab. Doch der ESV war im weiteren Spielverlauf nicht in der Lage, eine Ettmannsdorfer 4:2 und 7:3 –Führung. die in einen verdienten DJK- 8:3- Sieg mündeten, zu verhindern.

relegation_christina_katrin

Beim zweiten Spiel gegen den Vizemeister der Oberliga Mitte, BSC Rapid Chemnitz II waren starke Nerven beim DJK – Team und ihren Fans notwendig, weil der sächsische – „Kinder“ – Kader des BSC die DJK – Spielerinnen mächtig unter Druck setzte. Trotzdem gewannen die Ettmannsdorferinnen die beiden Doppelbegegnungen klar, wenn auch die BSC – „Kinder“ postwendend ausglichen. Danach wechselnden die Führungen ständig, doch es gelang weder den Bayern noch den Sachsen, sich abzusetzen. Ettmannsdorf führte vor dem letzten Einzel mit 7:6, konnte aber dann den 7:7 – Endstand nicht verhindern. (skt).

Ergebnisse TT-Click

Ergebnisse: ESV Lokomotive Zwickau – DJK Ettmannsdorf 3:8. DJK – Punkte: Roban/Fischer, Katrin Brickl 2, Sabine Fischer 2, Christina Brickl 2, Aurelia Roban. DJK  Ettmannsdorf – BSC Rapid Chemnitz II 7:7, DJK – Punkte: K. Brickl/Ch. Brickl, Roban  /Fischer, Aurelia Roban 2, Sabine Fischer 2, Katrin Brickl. ESV Lokomotive Zwickau – BSC Rapid Chemnitz II 8:4

Tabelle:
1. DJK Ettmannsdorf 3:1 Punkte
2. ESV Lokomotive Zwickau (2:2)
3. BSC Rapid Chemnitz II  (1:3).

Kommentare: 2

#1 die Niederalts(Sonntag, 10 Mai 2015 19:00)
Herzlichen Glückwunsch an alle, die zu diesem herrausragenden Erfolg beigetragen haben!

#2 Schafbergers(Montag, 11 Mai 2015 07:55)
Gratulation!!!
Glückwunsch Mädls.
Super!!!

Autor: root    Veröffentlicht in: Damen

Herren der DJK Ettmannsdorf sind Meister der Oberpfalzliga (Quelle: Mittelbayerische Zeitung)

Tischtennis. DJK-Herren souverän mit 4 Punkten Vorsprung vor Bad Abbach Oberpfalzliga-Meister und neuer Landesligist.

herren1_meister_2015

v.l.: Andreas Schneider, Alfred Zweck, Hans Bruckner, Julian Ettl, Johannes Raab, Christian Ebner

Ettmannsdorf. Noch nie in der 65jährigen TT-Geschichte der DJK Ettmannsdorf schaffte ein Herrenteam den Aufstieg in die Landesliga. Besonders in den 1970-er und 80-er Jahren waren DJK-Herrenteams zwar oft nahe am Aufstieg dran, mussten dann aber immer wieder Mannschaften aus dem eigenen TT-Kreis Schwandorf beziehungsweise aus den angrenzenden Kreisen Amberg und Regensburg den Vortritt lassen. Auch beim Saisonstart im September 2014 zählte das DJK-Herrenteam nicht unbedingt zum engeren Favoritenkreis, konnten die Ettmannsdorfer in der Vorsaison doch nur knapp den Abstieg verhindern. Nur Fredl Zweck war anderer Meinung. „Wer, außer wir,  soll heuer den Titel holen“, so der Optimist.

Dass dann zum Abschluss der Hinrunde Ettmannsdorf zu einem an der Spitze liegenden punktgleichen Quintett (13:5) gehörte, war Wasser auf die Mühlen der optimistischer gewordenen Ettmannsdorfer DJK-Herren. Bald nach dem Rückrundenbeginn sicherte sich das DJK-Team die alleinige Tabellenführung und hielt dabei nicht nur den Mitfavoriten TuS Dachelhofen, den der Meister zweimal bezwang, sondern auch die Landesliga-Absteiger TSV Bad Abbach und SV Burgweinting in Schach. Das fünfte Quintett-Mitglied aus der Hinrunde, die DJK SB Regensburg II, eliminierte sich im zweiten Durchgang selbst. Ettmannsdorf verlor in der Rückrunde kein Spiel mehr; allerdings mussten sich die DJKler, die ohne ihren erkrankten Frontmann Andreas Schneider das Heimspiel gegen den  SV Burgweinting bestreiten mussten, mit einer Punkteteilung begnügen. Mit einem überzeugenden 9:3-Sieg beim heimspielstarken TuS Schnaittenbach – Ettmannsdorf führte 6:1 und 8:2 – verabschiedete sich das DJK-Meisterteam am Samstag von der Oberpfalzliga. (skt).

Wir gratulieren unseren Meistern zu dieser großartigen Saisonleistung!

Kommentare: 7

#1 Fischer(Sonntag, 29 März 2015 15:46)
Herzlichen Glückwunsch

#2 Schafberger(Sonntag, 29 März 2015 16:08)
Wir schließen uns an Herzlichen Glückwunsch

#3 Kalsbach Martina(Sonntag, 29 März 2015 16:27)
Super Leistung. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

#4 Ingo(Sonntag, 29 März 2015 17:37)
Glückwunsch!

#5 Seger Robert(Montag, 30 März 2015 04:18)
Superleistung…..gratuliere!!!!!!

#6 Weigl Hans-Jürgen(Montag, 30 März 2015 07:53)
Superstark, aber leider ist die Dritte abgestiegen

#7 R. Ettl(Montag, 30 März 2015 20:23)
…Glückwunsch….Freddy hats vorausgesagt 🙂

Autor: root    Veröffentlicht in: Herren

Die Schülerinnen B der DJK Ettmannsdorf sind Nordbayerischer Meister und Bayerischer Vizemeister

Nachdem unsere Mädchen bereits den Oberpfalztitel geholt hatten, konnten Sie in Hammelburg (Ufr.) auch den Nordbayerischen Meistertitel erringen. Darüber hinaus wurden sie bayerischer Vizemeister. Nur Schwabhausen konnte unsere Mädels nach hochklassigen und spannenden Spielen bezwingen.

SchuelerinnenB_2015

v.l.: Hannah Eschenbecher, Franziska Brickl, Milena Burandt, Christina Niederalt

An zwei Tagen wurde in Hammelburg zunächst der Nordbayerische Mannschaftsmeister und dann der Bayerische Mannschaftsmeister der Schülerinnen B ermittelt. Das war eine große sportliche Herausforderung. Unsere Mädels konnten sich mit den besten bayerischen Spielerinnen der Altersklasse B (Jahrgang 2002 und jünger) messen. Gespielt wurde in 4er Mannschaften.

Ettmannsdorf spielte mit folgender Aufstellung:

Christina Niederalt
Milena Burandt
Franziska Brickl
Hannah Eschenbecher

Beim Turnierverlauf und der gemeinsamen Übernachtung in Hammelburg hatten unsere Mädels neben dem Erfolg auch viel Spaß miteinander, was auch auf dem Bild zu sehen ist.

Autor: root    Veröffentlicht in: Mädchen

Schwandorfer Schulen sind bei den Mädchen in zwei Altersklassen im Bayernfinale vertreten!

Beim Schulsport Tischtennis ist Schwandorf ein Aushängeschild in Bayern

Jedes Jahr werden im Schulsport Meisterschaften im Tischtennis ausgetragen. Es wird in drei Altersklassen und getrennt zwischen Mädchen und Jungen gespielt.

Die Schulmannschaften des Gymnasiums Schwandorf (CFG) und der Mädchenrealschule Schwandorf können gemeinsam nach Ingolstadt zum Bayernfinale fahren. Sie spielen in unterschiedlichen Altersklassen im Finale und können sich jeweils für Berlin qualifizieren.

Sieben Mädchen der DJK Ettmannsdorf sind die Stützen dieser Schwandorfer Schulmannschaften. Die weiteren Spielerinnen kommen aus SV Klardorf, TV Wackersdorf, DJK Steinberg und TUS Dachelhofen.

Autor: root    Veröffentlicht in: Mädchen