Start der Kinderturnstunden!

Ab Mittwoch den 13.09.2017 starten wieder unsere Kinderturnstunden!

Die Zeiten können auf der Seite entnommen werden, wir freuen uns auf zahlreiche kleine und große Turnmäuse mit und ohne Ihre Eltern die Spaß und Freude am Turnen mit uns haben!

Bei Fragen steht Ihnen gerne Christine Hecht zur Verfügung deren Nummer ebenfalls auf dieser Seite entnommen werden kann.

Autor: Nadine Köppl    Veröffentlicht in: Allgemein

Jahreshauptversammlung am 24.06. mit Weinfest

Jahreshauptversammlung am Samstag, den 24.06.2017 um 17:30 Uhr in der Schulturnhalle Ettmannsdorf, anschließend ab ca. 19:30 Uhr Wein-Sommerfest

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung durch den Vorstand, Beschluss der Tagesordnungspunkte
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Jahresbericht des Vorsitzenden
  4. Berichte der Abteilungen: Turnen und Tischtennis
  5. Berichte der Kassenwarte und Kassenrevisoren
  6. Bildung eines Wahlvorstandes (Wahl fehlender bzw. zurückgetretener Funktionsträger)
  7. Neuwahlen
  8. Wünsche, Anträge, Veranstaltungen und Sonstiges
  9. Aussprache und Ende der JHV – anschießend Wein-Sommerfest

Anträge sind bis 18.06.2017 schriftlich beim Vorsitzenden einzureichen

Autor: Martin Niederalt    Veröffentlicht in: Allgemein

DJK-Förderverein: JHV am 31.05.17

Verein zur Förderung des Tischtennissports der DJK Ettmannsdorf

 

Einladung

Der Förderverein e.V. lädt satzungsgemäß ein zur

Jahreshauptversammlung

am Mittwoch, den 31. Mai 2017 um 19.30 Uhr

im Restaurant Mythos in Schwandorf, Spitzwegstrasse 16

 

Folgende Tagesordnungspunkte stehen an:

 

  • Begrüssung und Tätigkeitsbericht durch den 1. Vorsitzenden
  • Kassenbericht, Kassenprüfungsbericht, Entlastung
  • Aktuelle sportliche Situation der DJK Ettmannsdorf
  • Neuwahlen
  • Vorausblick, Entwicklung
  • Aussprache, Anträge, Sonstiges

 

 

Schwandorf-Ettmannsdorf, den 20.05.17

Thomas Fischer (1. Vorsitzender)

Autor: Reinhard Ettl    Veröffentlicht in: Allgemein

DJK-Oberliga-Damen spielen Abstiegs-Relegation gegen Wolframs-Eschenbach

Tischtennis.DJK –Oberliga- Damen spielen morgen in der Abstiegs- Relegation gegen Wolframs – Eschenbach.

Ettmannsdorf. In der Saison 2015/2016 war das zweite DJK – Damenteam als Rangdritter der Landesliga Nord/Ost noch in die Bayernliga Nord aufgestiegen. Die DJK – lerinnen spielten in der höheren Liga ohne ihre Einserin , Katrin Brickl, eine unbefriedigende Hinrunde und nahmen die Rückrunde, auf dem letzten Platz liegend, in Angriff. Mit der aus den USA zurückgekehrten Katrin Brickl starteten die DJK –lerinnen eine beispiellose Aufholjagd , die die Ettmannsdorferinnen noch auf Platz zwei führte. Mit einem makellosen 8:0 –Sieg in der Aufstiegsrelegation beim Tabellenachten der Oberliga Bayern, SV Riedering, bescherte dem DJK– Team den zweiten Aufstieg in Folge.

.DJK- Damen II spielen morgen um den Erhalt der Oberliga Bayern

In der aktuellen Saison spielte das DJK -Oberligateam eine ähnlich unbefriedigende Hinrunde wie in der Vorsaison – weil diesmal die neue Nummer eins, Lisa Saur- wegen eines Tibet- Aufenthalts- fehlte. Saur kehrte aber noch vor dem Ende der Hinrunde aus dem Entwicklungsland Tibet zurück und stand sofort den DJK – Damen II zur Verfügung. Trotz großer Anstrengungen erreichten die DJK-lerinnen den angestrebten 7. Tabellenplatz nicht mehr, weil auch die vor Ettmannsdorf liegenden Teams fleißig Punkte sammelten und auch das DJK – Team unter anderen sowohl beim Tabellenletzten Riedering als auch beim Meister TuS Fürstenfeldbruck II Punkte liegengelassen hat. Im morgigen Abstiegs Relegationsspiel, das um 14.oo Uhr in der Ettmannsdorfer Schulturnhalle beginnt, treffen die Gastgeberinnen auf alte Bekannte, die SpVgg DJK Wolframs – Eschenbach . Es bedarf einer Top – Leistung der Heimmannschaft , den Tabellenzweiten der Bayernliga Nord, zu besiegen. Die stärkste „Waffe“ der Mittelfränkinnen ist seit vielen Jahren ihr Spitzen – Duo Lisa Böhmländer und Sabrina Krämer. Die DJK – Damen II treten mit Lisa Saur, Sabine Fischer, Tina Retzer, Sandra Ettl und Vanessa Bathelt an- ( skt)

Autor: Martin Niederalt    Veröffentlicht in: Damen

Ersatzgeschwächtes DJK – Regionalligateam geht in Chemnitz unter, holt aber bei den Füchsen Leipzig II knappen Sieg

Tischtennis. Ersatzgeschwächtes DJK – Regionalligateam geht in Chemnitz unter, holt aber bei den Füchsen Leipzig II knappen Sieg.

Ettmannsdorf. Die zweitägige Reise der DJK – Regionalliga – Damen am vergangenen Wochenende nach Sachsen stand von Beginn an unter keinem guten Stern. Stand schon lange fest, dass zum Saisonende   beim Doppelstart im benachbarten Bundesland weder Lisa Saur noch Sabine Fischer eingesetzt werden konnten, so stellte der kurz vor Reiseantritt erfolgte Ausfall der DJK – Einserin, Aurelia Roban , die DJK vor noch größere Probleme. Für Roban rückte Sandra Ettl ins Regionalligateam, die eigentlich für die DJK – Oberliga – Mannschaft , die am Samstag den RV Viktoria Wombach II zu Gast hatte, vorgesehen war. Nach den in Chemnitz verlorenen Doppel – Spielen , zeigte sich auch bald, dass das DJK – Aufgebot Katrin Brickl, Jennifer Berner, Sandra Ettl und Milena Burandt auch in den Einzel – Begegnungen kaum Chancen auf einen Punktgewinn haben würde. Nur das Ettmannsdorfer Spitzen – Duo Katrin Brickl und Jennifer Berner zwangen ihre Gegnerinnen dreimal in den fünften Entscheidungssatz, die sie aber jedes Mal knapp verloren. So stand nach knapp zwei Stunden Spieldauer der 8:0 ( 24:7) – Sieg der Chemnitzerinnen fest.

Am Sonntag reisten die DJK – lerinnen gegen Mittag von Chemnitz zum LTTV Leutzscher Füchse Leipzig II, dem Tabellenneunten der Regionalliga Süd. Da die DJK – lerinnen in Bestbesetzung das Hinspiel klar mit 8:1 gewonnen hatten, rechneten sie sich auch Chancen auf einen knappen Sieg in Leipzig aus, Und so sollte es auch kommen. Auch die 13-jährige Milena Burandt schaffte ihren ersten Regionalliga – Punktgewinn. Nur die Einserin der Gastgeberinnen, Andrea Püschel, die heuer auch beim Erstbundesligisten Leipzig I mehrere Pflichtspiele bestritten hat, konnten die DJK – lerinnen nicht knacken. Jennifer Berner forderte Püschel am stärksten. Die DJKlerin zwang die Leipzigerin im Spitzeneinzel in den fünften Satz, den aber Püschel für sich entscheiden konnte. Nachdem die Punkte bei den Doppelspielen brüderlich geteilt worden sind, konnte der Ligazweite Ettmannsdorf immer eine Führung behaupten. Am größten war der Vorsprung, als die DJK mit 7:4 führte- Die Leipzigerinnen schafften es dann noch, auf 6:7 zu verkürzen , doch Ettmannsdorf machte mit einem 3;0- Sieg von Jennifer Berner den Sack postwendend zum 8 :6 – DJK – Sieg zu. DJK – Punkte: K, Brickl/ Berner, Katrin Brickl ( 2), Jennifer Berner ( 2), Sandra Ettl ( 2), Milena Burandt

Auch die zweite DJK – Damen – Mannschaft beendete am Samstag in der Oberliga Bayern mit dem Heimspiel gegen den RV Viktoria Wombach II die Saison. Nichtwissende Fans rieben sich verdutzt die Augen , weil sie bei der Begrüßung der Mannschaften keine Stammspielerin – mit einer Ausnahme .- erkennen konnten. Rätselauflösung: Die DJK ließ die Spielerinnen der 2. Damenmannschaft pausieren, weil sie am kommenden Sonntag ein schweres Relegationsspiel gegen die SpVgg DJK Wolframs Eschenbach bestreiten muss. Gegen Wombach II kamen Vanessa Bathelt ( 18 ), Franziska Brickl ( 13). Hannah Eschenbecher ( 12) und Christina Niederalt (14). Zum Spielauftakt überzeugten die angriffsfreudigen Ettmannsdorfer Doppel Bathelt/ F. Brickl sowie H. Eschenbecher / Niederalt und zwangen die ebenbürtigen Gäste – Paarungen   jeweils mit 3:2 in die Knie. Im folgenden Einzel – Wettbewerb übernahmen dann die Gäste, angeführt von den Jugendlichen Sophia Deichert und Linda Tosse- beide gehören dem Bayern und Deutschland – Kader an – die Initiative und gaben keinen Punkt mehr ab. Nur Vanessa Bathelt gelang es im ersten Spitzen – Einzel Linda Tosse in Bedrängnis zu bringen. Nach einem spannendem Fünf – Sätze – Match behielt dann Tosse mit 3:2 die Oberhand. Der 8: 2-Gästesieg stand somit fest. ( skt).

Autor: Martin Niederalt    Veröffentlicht in: Damen