DJK Ettmannsdorfer Herren III erkämpften ein Remis gegen TTF Schwandorf

Die Ettmannsdorfer Doppelpaarungen wurden von den Tischtennis-Freunden kurzerhand überrollt und der Gastgeber legte eine klare 3:0 Führung vor. Beim ersten Einzelspiel  verkürzte Siegfried Seeliger mit einem hart erspielten 3:2 Sieg in Sätzen zum 4:1 in Punkten. Thomas Spindler hielt die Oberhand über Christina Niederalt zum 5:2  aus Sicht des Gastgebers. Rupert Scharf deklassierte Hans Siegert 3:0 und Tobias Scharfberger siegte 3:2 in Sätzen knapp gegen den TTF-ler  Winrich Scharf zum 4:3 Punktestand. Hans-Jürgen Weigl konnte nicht mithalten und erhielt eine 3:0 Klatsche in Sätzen und der TTF zog wieder mit 5:3 Punkten davon. Nun kam die starke Zeit der Ettmannsdorfer die Sieg um Sieg einfuhren. Thomas Körtl, Christina Niederalt, Siegfried Seeliger, Tobias Schafberger und Rupert Scharf siegten fünfmal in Folge zum Zwischenstand von 8:5 Punkten für Ettmannsdorf. Leider konnten Thomas Körtl und Hans-Jürgen Weigl das Spielniveau nicht mithalten und verloren ihre Spiele zum Punktestand von 7:8 aus der Sicht des Gastgebers. Es kam zum finalen Endspiel von Siegfried Seeliger und Christina Niederalt mit sehenswerten Ballwechsel, jedoch reichte es nicht zum Siegen, sodass der Endstand ein gerechtes 8:8 Remis ergab.

Die DJK Herren II mussten gegen  den Tabellendritten TuS Dachelhofen II ran. Die Eingangsdoppel verliefen ganz nach Plan zur 2:1 Punkteführung für Ettmannsdorf. Die Einzelspiele verliefen Schlag auf Schlag, einmal für Gastgeber und dann wieder für die DJK bis zum Zwischenstand von 6:6 Punkten. Der Dachelhofener Stefan Kern siegte und Ingo Trautmann glich wieder aus zum 7:7. Jochen Ziehr brachte die Hausherren in Führung zum entscheidenden Schlussdoppel. Das Doppelgespann Stefan Trautner / Ernst Gierl siegten hauchdünn im Entscheidungssatz 3:2 in Sätzen uns somit konnte TuS Dachelhofen II einen 9:7 Punktesieg feiern.