DJK Ettmannsdorfer Damen II gewannen die Auftaktspiele der Rückrunde überzeugend!

 

(Franziska Brickl und Hannah Eschenbecher in Action)

Die Ettmannsdorferinnen Milena Burandt, Lucia Kokavcova, Franziska Brickl und Hannah Eschenbecher haben überzeugend den Rückrundenstart gemeistert. Der TSV Schwabhausen IV konnte in weiten Strecken mit dem Ettmannsdorfer Damen Tischtennisniveau nicht mithalten. Die Doppelpaarungen Brickl / Eschenbecher und Kokavcova / Burandt gewannen ganz klar je mit 3:0 in Sätzen und brachten die DJK Damen 2:0 Punkten in Führung. Im ersten Einzel musste Lucia Kokavcova in den Entscheidungssatz gehen den sie klar 11:7 in Punkten gewann hingegen Milena Burandt fertigte die TSV-ler Spielerin ab 3:0 in Sätzen, dass die 4:0 Führung für die Heimmannschaft bedeutete. Franziska Brickl und Hannah Eschenbecher legten nach und ließen ihren Kontrahenten keine Chance und siegten souverän 3:0 in Sätzen zum Zwischenstand von 6:0 Punkten. Lucia Kokavcova und Milena Burandt vollendeten das Heimspiel mit Siegen 3:1 und 3:0 in Sätzen und die Ettmannsdorferinnen feierten einen überzeugenden 8:0 Heimsieg.

Am nächsten Tag war ein weiteres Punktspiel am Terminplan gegen den TSV Herbertshofen bei Augsburg. Die eingespielten Doppelpaarungen Kokavcova / Burandt und Brickl / Eschenbecher erfüllten ihre Aufgaben mit Siegen von 3:1 und 3:2 zur 2:0 Auswärtsführung. Milena Burandt war bereits 2:0 in Sätzen im Rückstand, konnte aber das Blatt wenden zum 3:2 Sieg in Sätzen und Lucia Kokavcova fuhr ebenfalls einen 3:1 Sieg in Sätzen zur 4:0 Führung aus der Sicht der DJK Ettmannsdorf. Hannah Eschenbecher musste sich der Herbertshofnerin Ute Speer 3:0 in Sätzen beugen. Die Ettmannsdorferinnen Franziska Brickl, Lucia Kokavcova und Milena Burandt hatten einen Lauf und erspielten eine beruhigende 7:1 Punkteführung. Die TSV-lerin Ute Speer dürfte einen Traumtag erwischt haben und gewann gegen Franziska Brickl in einem sehenswerten Spiel 3:1 in Sätzen. Hannah Eschenbecher  machte den Endstand zum 8:2 Auswärtssieg perfekt und die Ettmannsdorferinnen konnten zufrieden die Heimreise antreten.

Die DJK Herren III mussten bereits schon am Freitag an die grünen Platten gegen den Tabellenzweiten Sportfreunde Bruck 96 Herren III. Die Eingangsdoppel Christina Niederalt / Siegfried Seeliger sowie Tobias Schafberger / Rupert Scharf brachten die DJK Ettmannsdorf mit 2:0 in Führung. Das Brucker „Gespann“ Marion Voit / Manfred Steidl siegten knapp gegen Lutz Pleb / Thomas Körtl und verkürzten aus der Sicht der Gäste zum 1:2 in Punkten. Die folgenden drei Siegspiele von Christina Niederalt, Siegfried Seeliger und Tobias Schafberger zur 5:1 Führung für die DJK. Die Sportfreunde aus Bruck gaben nicht auf und ihr unbedingter Siegeswillen bescherte ihnen 4 knappe Siege in Folge zum 5:5 Ausgleich.  Siegfried Seeliger und Tobias Schafberger gewannen ihre Spiele wogegen Rupert Scharf und Lutz Pleb sich geschlagen geben mussten und der Zwischenstand war 7:7 Punkte. Thomas Körtl lieferte ein sehenswertes Match gegen Hans Herrmann ab, wo Körtl als klarer Sieger hervorging. Nun kam das Entscheidungsdoppel ob diese Begegnung Unentschieden oder ein hochverdienter Sieg eingefahren wird. Christina Niederalt / Siegfried Seeliger waren in bester Spiellaune und gewannen überzeugend mit 3:1 in Sätzen zum 9:7 Sieg der DJK Ettmannsdorf Herren III.

Die DJK Damen III mußten beim unangefochtenen Tabellenführer  ASV Fronberg antreten. Die Ettmannsdorferinnen gingen mit der Einstellung zur Begegnung nicht zu Null zu verlieren. Beim letzten Spiel gewann Lisa Eschenbecher gegen Metz Elisabeth knapp 3:2 in Sätzen zum Endstand von 9:1 Punkten für den ASV Fronberg.

DJK Herren II unterlagen bei TV Nabburg II

Mit gemischten Gefühlen reisten die DJK Herren II zum TV Nabburg II, weil die Mannschaft nicht in stärkster Aufstellung antreten konnte. Bei den Eingangsdoppel hatten die TV-ler eine Traumstart hingelegt und gewannen alle Spiele und gingen somit 3:0 Punkten in Führung. Peter Sperl und Daniel Scharf hatten ihre Gegner relativ gut im Griff und schafften den Anschlusstreffer zum 2:3 Punkten. Ingo Trautmann und Teufel hielten die Waage zum 3:4 aus der Sicht der Ettmannsdorfer. Das hintere Paarkreuz lieferte einen guten „Kampf“ aber mußten sich zum Schluss dennoch beugen, sodass der Gastgeber 6:3 davon zog. Das erste Paarkreuz spielte unentschieden und Ingo Trautmann und Teufel siegten zum 7:6 Punkten für die Hausherren. Die Gastgeber Spieler Ruhland und Kemptner hatten einen unbedingten Siegeswillen und gewannen beide Spiele zum Endstand von 9:6 Punkten für den TV Nabburg. Das Punktspiel um die Vizeherbstmeisterschaft haben die DJK – Herren II verloren, aber sie werden in der Rückrunde noch alle Kräfte mobilisieren damit der TTC 1968 Neunburg  v. Wald nicht mit Null Verlustpunkten durchgeht!

DJK Herren I witterten Remis gegen die DJK Neustadt a. d. Waldnaab

Bei den Eingangsdoppel konnten nur Tobias Kick und Hans Bruckner überzeugen und somit gingen die Gastgeber Neustadt mit 2:1 Punkten in Führung. Das erste und zweite Paarkreuz hielten die Waage wobei Julian Ettl sein Spiel ganz klar 3:0 in Sätzen gewann und Hans Bruckner seinen Gegner mit 3:2 in Sätzen nieder rang. Nun kam ein Lauf der Neustädter und gewannen 3 Spiele in Folge, wo sie mit einer 7:3 Führung belohnt wurden. Die Ettmannsdorfer gaben nicht auf und erkämpfen sich postwendend  die folgenden 3 Spiele und verkürzten aus der Sicht der Ettmannsdorfer auf 6:7 Punkten. Nun war die Hoffnung aufgekommen ein Remis zu holen. Mit etwas Pech und auch Überforderung konnten die Ersatzspieler das Ruder nicht herumreißen, sodaß die DJK Neustadt a. d. Waldnaab einen verdienten 9:6 Punktesieg feiern konnten.

DJK Herren I erfüllte Pflichtsieg gegen die DJK Weiden

Aus dem kampfbetonten Kellerduell konnte sich die DJK Ettmannsdorf  gegen die DJK Weiden behaupten. Die Eingangsdoppel gingen jeweils mit 3:0 Sätzen an die Hausherren. Julian Ettl setze nach und erhöhte auf eine beruhigende 4:0 Führung für Ettmannsdorf. Jetzt kam die starke Zeit der Gäste. Tobias Kick, Hans Bruckner und Michael Kalsbach konnten die Siege der Weidener nicht verhindern und kamen auf 4:3 Punkten heran. Peter Sperl erstickte die aufkommende Hoffnung der DJK Weiden im Keim und gewann souverän 3:0 in Sätzen. Die Gäste gaben nicht auf und Asmus bezwang Teufel klar mit 3:0 Sätzen und ließ die DJK Weiden weiter hoffen. Das erste Paarkreuz erfüllte seine Pflicht und der Gastgeber führte mit 7:4 Punkten. Das mittlere Paarkreuz nütze die Chance auf den erhofften Heimsieg nicht und gab die Aufgabe an das hintere Paarkreuz ab. Sperl und Teufel nahmen die Aufgabe ernst und machten den Heimsieg perfekt. Der Sieg im Kellerduell von 9:6 Punkten erhöht den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga enorm.

Herren II siegen relativ klar gegen SF Bruck II

Die Herren II gingen mit Respekt in diese Spielrunde, aber sie wußten auch, daß die Aufgabe positiv lösbar ist. Der Mannschaftsführer dürfte eine optimale Doppel-Aufstellung gefunden haben, den die Hausherren gingen souverän 3:0 in Führung. Die Nr. 1 Daniel Scharf setzte nach und erhöhte mit seinem Sieg, 3:1 in Sätzen gegen Wallek auf eine solide 4:0 Führung für  die DJK Herren. Der Brucker Wittmann gab der Nr. 2 der DJK keine Chance und verkürzte auf 1:4 aus der Sicht der Sportfreunde. Trautmann und Niederalt Martin beherrschten ihre Gegner klar und  bauten die Führung auf 6:1 aus. Eschenbecher Michael kam nach anfänglichen Schwierigkeiten besser in Fahrt, konnte aber die Niederlage gegen Max Bindl nicht verhindern und verlor das Match mit 3:1 Sätzen. Ersatzspieler Tobias Schafberger bestätigte dem Mannschaftsführer seinen Einsatz und siegte gegen den Brucker Florian Windl überzeugend mit 3:0 in Sätzen. Christopher Wittmann hatte heute einen ausgezeichneten Tag und ließ unserer Nr. 1 Daniel Scharf keine Chance und siegte klar mit 3:1 Sätzen und verkürzte auf den Zwischenstand von 3:7 Punkten. Nach einem 0:2 Rückstand in Sätzen konnte Teufel gegen Wallek das Ruder noch herumreißen und siegte knapp aber hochverdient mit 3:2 Sätzen. Ingo Trautmann ließ gegen Erwin Eckert nicht’s anbrennen und fuhr nicht nur seinen Sieg mit 3:0 Sätzen ein, sondern war auch Matchwinner für die DJK Herren II zum Endstand von 9:3 Punkten. Mit diesem ersten Saisonsieg wurden die DJK-ler mit dem 2. Platz in der Tabelle belohnt.

 

Start der Kinderturnstunden!

Ab Mittwoch den 13.09.2017 starten wieder unsere Kinderturnstunden!

Die Zeiten können auf der Seite entnommen werden, wir freuen uns auf zahlreiche kleine und große Turnmäuse mit und ohne Ihre Eltern die Spaß und Freude am Turnen mit uns haben!

Bei Fragen steht Ihnen gerne Christine Hecht zur Verfügung deren Nummer ebenfalls auf dieser Seite entnommen werden kann.

Jahreshauptversammlung am 24.06. mit Weinfest

Jahreshauptversammlung am Samstag, den 24.06.2017 um 17:30 Uhr in der Schulturnhalle Ettmannsdorf, anschließend ab ca. 19:30 Uhr Wein-Sommerfest

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung durch den Vorstand, Beschluss der Tagesordnungspunkte
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Jahresbericht des Vorsitzenden
  4. Berichte der Abteilungen: Turnen und Tischtennis
  5. Berichte der Kassenwarte und Kassenrevisoren
  6. Bildung eines Wahlvorstandes (Wahl fehlender bzw. zurückgetretener Funktionsträger)
  7. Neuwahlen
  8. Wünsche, Anträge, Veranstaltungen und Sonstiges
  9. Aussprache und Ende der JHV – anschießend Wein-Sommerfest

Anträge sind bis 18.06.2017 schriftlich beim Vorsitzenden einzureichen

DJK-Förderverein: JHV am 31.05.17

Verein zur Förderung des Tischtennissports der DJK Ettmannsdorf

 

Einladung

Der Förderverein e.V. lädt satzungsgemäß ein zur

Jahreshauptversammlung

am Mittwoch, den 31. Mai 2017 um 19.30 Uhr

im Restaurant Mythos in Schwandorf, Spitzwegstrasse 16

 

Folgende Tagesordnungspunkte stehen an:

 

  • Begrüssung und Tätigkeitsbericht durch den 1. Vorsitzenden
  • Kassenbericht, Kassenprüfungsbericht, Entlastung
  • Aktuelle sportliche Situation der DJK Ettmannsdorf
  • Neuwahlen
  • Vorausblick, Entwicklung
  • Aussprache, Anträge, Sonstiges

 

 

Schwandorf-Ettmannsdorf, den 20.05.17

Thomas Fischer (1. Vorsitzender)

Franziska Brickl dreifache bayrische Meisterin!!!

franzi-siegerehrung

Letztes Wochenende war es wieder einmal so weit. Die bayrische Einzelmeisterschaft der Jugendlichen fand im niederbayerischen Bogen statt.  Dazu angetreten waren von der DJK Ettmannsdorf unsere drei Mädels Milena Burandt (Schülerinnen A), Franziska Brickl und Hannah Eschenbecher ( beide Schülerinnen B). Untersützt wurden sie von den drei Coaches Yana Zhmudenko, Thomas Körtl und Michael Kalsbach.

Am ersten Tag verlief alles gewohnt gut. Alle drei kamen über die Gruppe hinaus und spielten auch im Doppel und Mixed hervorragend auf. Abends bezog man dann das Hotel und genoss das Abendessen beim gemütlichen Zusammensein zwischen den Oberpfälzer-Spielern.

Am zweiten Tag ging es dann rund her. Im Einzel ohne Satzverlust ging Franzsika Brickl in das Finale gegen ihre stark aufspielende, bis dahin ebenfalls ungeschlagene  Vereinskollegin Hannah Eschenbecher, die im Halbfinale noch einen 0:2 Rückstand aufholen konnte und sich ins Finale kämpfte. Das Finale war geprägt von langen, intensiven Ballwechseln, die am Schluss zumeist Franziska für sich entscheiden konnte und verdient mit 3:0 gewann. Besonders erstaunlich ist, dass sich Franziska neben dem Einzeltitel auch den Sieg im Doppel (mit Hannah) und im Mixed sichern konnte.

Milena Burandt spielte im Achtelfinale der Schülerinnen A stark und besiegte ihre Gegnerin Ballis, mit der sie schon öfter zu kämpfen hatte, souverän mit 3:0. Das Losglück war allerdings nicht auf ihrer Seite, so dass sie schon im Viertelfinale auf die Oberligaspielerin Sophia Deichert aus Wombach traf und dort nach einem spannenden Match, in dem sie Sophia alles abverlangte mit 1:3 unterlag. Im Doppel sicherte sie sich mit Naomi Pranjkovic von der DJK/SV Kolbermoor den Vizemeistertitel.

Alles in allem war die bayerische Meisterschaft wieder ein voller Erfolg, auf dem sich auch in Zukunft aufbauen lässt.