Die Tischtennisspieler der DJK Ettmannsdorf lieferten eine durchwachsene Saison 2018/2019 ab.

Die Tischtennisspieler der DJK Ettmannsdorf Herren III hatten das letzte Punktspiel gegen den ASV Burglengenfeld III positiv gestaltet. Um Mannschaftsführer Rupert Scharf konnten die Gäste mit einer 1:9 Niederlage im Gebäck die Heimreise antreten. Insgesamt war die Spielsaison 2018 / 2019 der DJK sehr turbulent. Aus den verschiedensten Gründen war der DJK Vorsitzende veranlasst die Herren I und die Damen I aus dem Spielbetrieb zu nehmen. Die Damen II ist die Präsentation der DJK Ettmannsdorf. Sie wurden überlegener Meister der höchsten Spielklasse Bayerns, dank den jungen Ettmannsdorferinnen Milena Burandt, Franziska Brickl und Hannah Eschenbecher. Von all den gewonnen Spielen der DJK – Mannschaften, gewannen die Damen II über ein Drittel ( > 33 %). Von insgesamt 102 Punkt- und Pokalspielen konnten  41 Begegnungen gewonnen werden, 12 unentschieden und 49 Niederlagen. Laut Tabelle muss die DJK mit 4 Mannschaften den harten Weg  nach unten antreten. Für die neue Saison hofft die DJK – Vorstandschaft, dass die personellen Engpässe sich in Grenzen halten.