DJK Herren I gewann den Abstiegskampf gegen die Sportfreunde Bruck

Beide Mannschaften die DJK Ettmannsdorf und die Sportfreunde Bruck mussten das 3. Paarkreuz mit Ersatzspieler bestreiten. Bei den Eingangsdoppel konnten nur Tobias Kick / Hans Bruckner und Hans Teufel / Martin Niederalt überzeugen die jeweils ihre Spiele 3:1 in  Sätzen gewannen und brachten die Hausherren  mit 2:1 Punkten in Führung. Julian Ettl ließ der Brucker Nr. 2 keine Chance und siegte relativ klar mit 3:1 in Sätzen. Tobias Kick musste einen längeren harten Weg gehen und bezwang Jonas Zajc im Entscheidungssatz hauchdünn mit 12:10 in Punkten. Somit war eine beruhigende 4:1 Punkte Führung für die DJK Herren hergestellt und das Ziel Klassenerhalt bekam neue Hoffnung. Die Sportfreunde ließen ihre Köpfe nicht hängen und Martin Donhauser und Christian Regner gewannen ihre Matches knapp jeweils 3:2 in Sätzen und der Anschluss aus der Sicht der Gäste mit 3:4 Punkten machte die Begegnung wieder spannend. Dann kam eine starke Zeit der Ettmannsdorfer. Hans Teufel, Martin Niederalt und Julian Ettl haben ihre Kontrahenten klar beherrscht und der Zwischen stand war 7:3 Punkte für die Gastgeber. Die „Brucker Karpfa“ mobilisierten all ihre Kräfte und brachten das Unmögliche zusammen und Bernd Meier, Christian Regner, Martin Donhauser und Sebastian Wallek siegten und glichen zum 7:7 in Punkten aus. Doch die Ettmannsdorfer hatten einen eisernen Siegeswillen, daß Martin Niederalt und die Doppelpaarung Tobias Kick / Hans Bruckner sehr gut demonstrierten mit Siegen jeweils 3:0 in Sätzen und somit der Endstand von 9:7 bedeutete. In der Tabelle war der hervorragende 9. Platz erreicht. Aus diversen Gründen blieben jedoch für die kommenden Spiele nur noch zwei zuverlässige Spieler übrig und das bei 13 Spielen pro Halbsaison! Deshalb war der DJK Vorsitzende gezwungen, die 1. Herrenmannschaft sofort aus dem Spielbetrieb der Bezirksoberliga (Oberpfalz – Nord) zu nehmen…………einfach Schade!!!!