Dem Topfavoriten Punkt abgetrotzt

Die DJK – Herren II empfingen am vergangenen Wochenende den Topfavoriten TuS Dachelhofen II und beide Mannschaften standen sich in bester Besetzung gegenüber. In den Eingangs-Doppel konnte nur das sehr gut harmonierende 3-Doppel Peter Sperl und Michael Eschenbecher punkten, sodaß man mit 1:2 im Rückstand geriet. Scharf Daniel egalisierte mit einer sehr guten Leistung gegen den Dachelhofener Stefan Fleischmann. Es ging Schlag auf Schlag, sodaß man in die zweite Runde mit 4:5 Punkten im Nachsehen war. Dann kam die große Zeit der Ettmannsdorfer, Scharf Daniel, Sperl und Teufel konnten eine 7:5 Führung herausspielen. Die folgenden 3 Spieler , Trautmann, Niederalt Martin und Eschenbecher Michael mußten Federn lassen und der Topfavorit untermauerte seinen starken Siegeswillen zur 8:7 Führung . Aber das Ettmannsdorfer Spitzendoppel Scharf Daniel und Niederalt Martin gaben alles um ein Unentschieden herauszuholen. Die Nerven der Zuschauer wurde stark  strapaziert,denn nach einer 2:1 Satzführung holte sich das TuS – Spitzendoppel den 4-ten Satz souverän mit 2:11 Punkten. Die Betreuer versuchten unsere Hausherren zu beruhigen und zugleich nochmal top zu motivieren. Es war dann ein Schlagabtausch vom feinsten Tischtennis in dieser Liga und war nicht’s für schwache  Nerven. Die Ettmannsdorfer gerieten im Entscheidungssatz mit 8:10 Punkten in Rückstand und man befürchtete die drohende Niederlage. Aber Scharf Daniel und Niederalt Martin drehten das Spiel mit einer Gewaltleistung und siegten hochverdient den Entscheidungssatz mit 12:10 Punkten zum Endstand von 8:8 Unentschieden.

Die nächste Begegnung am kommenden Samstag gegen die Sportfreunde aus Bruck wird zwar schwer werden aber lösbar.   (Schreiber: HT)